Datenschutzerklärung I Impressum

600

CORONA-NEWSLETTER VOM 15.06.2020

Hallo Liebe Eltern,

wir hoffen es geht ihnen allen gut und sie erfahren durch die schrittweisen Lockerungen ein bisschen Erleichterung im Alltag.

Wir erleben aber auch eine große Verwirrung und Verunsicherung im Umgang mit den neuen Verordnungen. Gerne dürfen sie sich bei uns erkundigen oder wir suchen gemeinsam nach den richtigen Antworten. (Telefonberatung: 07731/098096

Kita Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung
Das Thema der schrittweisen Öffnung der Kitas lässt viele Fragen offen. Wer darf seine Kinder bringen, wer kann Anträge stellen und wo? Auch hier unterstützen wir sie bei Bedarf gerne. (Telefonberatung 07731/958096).

Haben sie noch keinen Kita-Platz für Ihr Kind?

Wir unterstützen mit Kita Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung bei der Suche, Anmeldung in „little bird“, und allen Fragen die mit der Betreuung ihrer Kinder zusammenhängen. Gemeinsam suchen wir nach Lösungen.

Telefon: 07731 / 958096


Unser heutiger Newsletter beschäftigt sich mit der Sprachentwicklung und will einige praktische Ideen und Anregungen weitergeben.

Thema Sprachentwicklung mit Videos unserer Kollegin aus der Spielgruppe

Einfache Bilderbuchbetrachtung sind eine tolle Möglichkeiten dem kleinen Kind Geschichten näherzubringen und lebendig werden zulassen.

Lassen sie hierbei den Kindern Zeit Dinge auf dem Bild zu entdecken, Laute dafür zu formulieren und diese dann zu wiederholen. Beim Wiederholen einfach das Wort richtig aussprechen, das reicht und regt das Kind an, selber ebenfalls das Wort zu wiederholen und sich zu üben.

Bilderbücher müssen nicht immer teuer erkauft werden.

Auch in Corona-Zeiten kann man Bücher in der Bücherei / Bibliothek ausleihen

https://www.singen-kulturpur.de/Bibliotheken.608.html

hier können sie sich gerne informieren.


https://www.in-singen.de/KiJu_Karte.734.html

Wunderbar ist auch, auf einem gemeinsamen Spaziergang oder in der Wohnung Dinge aus dem Bilderbuch zu entdecken und so einen Bezug zwischen dem Buch und der Lebenswelt des Kindes herzustellen.

Dazu eigenen sich auch schon die Erstlingsbilderbücher mit einfachen Fotos von Gegenständen des kindlichen Alltags, diese können sie auch selbst herstellen – mit eigenen Fotos die sie ausdrucken und laminieren.

Beim Plaudern und Reden mit den Kindern ist es hilfreich, in der eigenen Sprache zu bleiben – das ist einfacher für uns – und unsere „Herzsprache“ gelingt uns am besten.

Natürlich fallen die Sätze und Inhalte für ein Baby anders aus als die für ein 3jähriges Kind. Das ist gut so, denn größere Kinder können schon mehr verstehen. Wir wissen aber, dass Babys von Anfang an aufmerksam zuhören, wenn wir mit ihnen plaudern.
 


https://www.kindergesundheit-info.de/infomaterial-service/filme/sprechen-lernen/

Heute wollen wir ihnen aber auch noch eine andere Möglichkeit vorstellen.

Geschichten erzählen und spielen

Eine Geschichte vorzulesen (nachzuerzählen) und dabei gleichzeitig zu „spielen“ bietet eine weitere Möglichkeit. Hierbei benötigen sie verschiedene Requisiten passen zu jeder Geschichte wie Erzählgegenstände, Figuren, Tücher, Naturmaterialien, Tonkarton. Bauen sie eine kleine Landschaft auf mit den benötigten Requisiten. Nun können sie mit den Figuren die Handlung nachspielen.

Später haben die Kinder die Möglichkeit selber die Geschichte nachzuspielen., mit ihren eigenen Worten zu begleiten oder neue Geschichten zu entwickeln.

Hier die Geschichte vom Schäfer und seinen Schafen:

Video: Der Schäfer und seine Schafe / Video unserer Mitarbeiterin Christine Kamphues:
https://www.youtube.com/watch?v=-LntiDj5INo&feature=youtu.be

Nicht nur der Schäfer Baltasar kümmert sich um seine Schafe. Die Mamas und Papas versorgen ihre Kinder, spielen mit ihnen, trösten sie, schlichten Streit und sind Tag und Nacht für sie da. Besonders jetzt ist das an manchen Tagen bestimmt eine sehr große Herausforderung für alle Eltern.

„Sie machen das super!!! Weiter viel Kraft und gutes Durchhalten!!!“

Video: Der kleine Schmetterling / Video unserer Mitarbeiterin Christine Kamphues:
https://youtu.be/Iogt2dI-bLI

Mit dieser Datei können sie sich noch viele Ideen und Anregungen holen und müssen das Rad nicht neu erfinden!

https://diekurzgeschichte.de/allerlei

Tolle altersgerechte Geschichten, Fingerspiele und mehr, die liebevoll erzählt werden.

z.B. Das ist der Daumen

Hier noch ein Bilderbuch speziell zum Thema Corona

Aufregung im Wunderwald





 Mit Aufregung im Wunderwald haben Björn Enno Hermans und Annette Walter eine weitere Bildergeschichte vorgelegt, die Kindergartenkindern die Corona-Epidemie anschaulich erklärt.

Die Geschichte von Björn Enno Hermans liegt dabei gleich auch noch in mehreren Sprachen vor.

http://www.praxis-hermans.de/ hier findet ihr das Buch auch in anderen Sprachen.

http://www.praxis-hermans.de/app/download/10476327/Aufregung+im+Wunderwald+%E2%80%93+und+alles+wegen+dieser+Krankheitv3.pdf

http://www.praxis-hermans.de/app/download/10548751/Aufregung_Wunderwald_Bilderbuch_schwiizerdu%CC%88tsch.pdf
http://www.praxis-hermans.de/app/download/10548753/Aufregung_Wunderwald_Bilderbuch_polnisch.pdf
http://www.praxis-hermans.de/app/download/10521928/Wunderwald_russisch_Bilderbuch.pdf
http://www.praxis-hermans.de/app/download/10520453/Grande_subbuglio_bosco_delle_meraviglie.pdf
http://www.praxis-hermans.de/app/download/10512001/Aufregung+im+Wunderwald_tu%CC%88rkisch.pdf


Hygiene-Tipps - kindgerecht

Diese Verhaltensregeln sind kindgerecht und angemessen auch mit den Kindern zu erarbeiten und umzusetzen. Besonders auf das gründliche Händewaschen ist zu achten, so zum Beispiel:

https://hygiene-tipps-fuer-kids.de/files/download/pdf/Elternseiten/3.8Technik_Haendwaschen_ Merkblatt.pdf oder https://hygiene-tipps-fuer-kids.de/poster

Kinderbetreuung im Home-Office – Praxis Tipp
Praxisdienliche Hinweise zur Betreuung von Kindern im Homeoffice gibt es unter folgendem Link:
https://www.kvjs.de/fileadmin/dateien/jugend/Kindertageseinrichtungen/aktuelle_gesetzliche_ vorgaben/2020_02_27_Notbetreuung_in_Kitas_Kitas_im_HO_Aktuelle_Anregungen.pdf

Bleiben Sie gesund und freuen sie sich an ihren Kindern – auch wenn die Situation nicht immer leicht ist.  Bei Fragen dürfen sie gerne anrufen wir freuen uns über den Austausch.

Herzlichen Gruß
Agnes Hügle