Datenschutzerklärung I Impressum




600

Kindertagesstätte Hoppetosse in Singen

Mühlenstr. 17
78224 Singen
Tel.: 07731 / 8229759
Fax: 07731 / 95 80 99
E-Mail: kita-hoppetosse@awo-konstanz.de


Die „Hoppetosse“
wurde als Kindertagesstätte der Arbeiterwohlfahrt im Herzen von Singen im September 2010 eröffnet.
Die Räumlichkeit in der Mühlenstrasse bietet Platz für 20 Kinder im Alter von 3-6 Jahren.
Die Kinder werden von qualifiziertem Fachpersonal betreut.


Wir verstehen uns als Wegbegleiter Ihres Kindes.

Die Eigenaktivität jedes Einzelnen liegt uns dabei besonders am Herzen. Wir gehen altersgerecht und entwicklungsspezifisch auf die Bedürfnisse jedes Kindes ein.
Damit sich Ihr Kind schnell in unserer familiären Atmosphäre wohl- und geborgen fühlt, erarbeiten wir mit Ihnen eine auf Ihr Kind abgestimmte Eingewöhnungsphase, in der Sie als Eltern wichtiger Partner sind.


Das Team:

Die Kinder werden von Erzieherinnen betreut.
Eine Hauswirtschaftskraft sorgt für das leibliche Wohl der Kinder.
Wir sind ein engagiertes, dynamisches Team, das den Orientierungsplan in der täglichen Arbeit mit einfließen lässt.


Auch in der „Hoppetosse“ sind uns folgende Merkmale wichtig… 
  • eine behutsame Eingewöhnung unter Einbeziehung der Eltern
  • durch tägliches Miteinander lernen die Kinder voneinander 
  • optimale Förderung jedes einzelnen Kindes in der Gruppe, sowie in Einzelaktivitäten
  • die kindliche Neugierde und Freude am Entdecken und Experimentieren wird geweckt
  • enge Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Einrichtung
  • gemeinsame Mahlzeiten, d.h. Frühstück, Mittagessen und Snacks sind ein wichtiger                 Bestandteil unseres Tagesablaufs


Unsere Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 7:30 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag: 7:30 Uhr - 15:00 Uhr



Bilder der Einrichtung:

Das Haus

Spielplatz

Spielecke

Spielecke

Aufenthaltsbereich

Aufenthaltsbereich

Aufenthaltsbereich

Aufenthaltsbereich

Aufenthaltsbereich

Aufenthaltsbereich

Essbereich
Küche
Turnhalle

Toilettenbereich



Aktuell

Hoppetosse bekommt Äfpel geschenkt (Meldung vom 19.10.2020)
Auch dieses Jahr wächst wieder reichlich Obst im Garten von Frau H. Deshalb hatte sie schon zwölf Kisten Äpfel gepflückt, die von einem Vater in den Tafelgarten gebracht und dann mit Kindern, Eltern und Erzieherinnen zu Saft gepresst wurde. So entstanden ca. 100 L Liter Apfelsaft. Ein herzliches Dankeschön auch für die Unterstützung der Mitarbeiter*innen des Tafelgartens. Alleine hätten wir das nicht hingekriegt. In der Kita wurde der Saft natürlich probiert, der Rest dann sterilisiert und abgefüllt. Über den Elternbeirat konnten die Eltern den Saft käuflich erwerben. Das Geld kommt der Kita zugute. Von Müttern hergestellte und getrocknete Apfelchips lassen sich die Kinder gerne schmecken. Auch hier ein herzliches Dankeschön für ihre Hilfe.
In der Woche darauf wanderten die Kinder, Eltern und Erzieherinnen zu Frau H. in den Garten um diesmal Äpfel und Trauben zu pflücken. Schon das dritte Jahr wurde wieder fleißig gesammelt. Diesmal wurden die Äpfel zu einer Mosterei gebracht und verarbeitet. Wir können dann den Saft für den eigenen Gebrauch holen. Den selbsthergestellten Traubensaft genießen wir im Alltag.
Es ist für uns immer ein ganz besonderes Erlebnis in den Garten zugehen, zu ernten, daraus selbst etwas herzustellen und als Höhepunkt das dann noch zu genießen.
Und wir haben dieses Jahr auch eine Spende der Sparda-Bank von 750 € für dieses nachhaltige Projekt erhalten, freuen uns darüber und sind auch ein bisschen stolz. Solange es geht werden wir diese besondere Möglichkeit nutzen und voller Freude wieder gemeinsam ernten gehen. Ein herzliches Dankschön auch an Frau H.die uns dies durch ihren großen Garten und ihre Großzügigkeit ermöglicht.


Spende durch Kinderbekleidungsgeschäft Gänseblümchen (Meldung vom 07.08.2020)
Wir, die Kinder und die Großenm, möchten uns ganz herzlich für die großzügige Spende von Spielen, Büchern und Ersatzkleidung beim Kinderbekleidungsgeschäft Gänseblümchen Kinder-Second Hand in Singen bedanken. Im neuen Kindergartenjahr werden wir auf Entdeckumgsreise gehen und herausfinden welche Spiele und Bücher wir besonders spannend finden.


Drachenkinder fördern Geschwisterkinder (Meldung vom 04.08.2020)
Mit € 5000,- fördert die  Spendenorganisation Radio 7 Drachenkinder die Gruppe der Geschwister von chronisch kranken und behinderten Kindern. Diese wird sich ab Herbst wöchentlich in den Räumen der Kindertagesstätte Hoppetosse der AWO des Kreisverbandes Konstanz in Singen treffen.
Vor kurzem informierte sich die Drachenkinder-Verantworliche Ursula Schuhmacher  bei einem Besuch der Einrichtung über den Stand der Entwicklung des Projekts. Regina Brütsch, Leiterin des Fachbereichs Kinder, Jugend und Soziales bedankte sich für die großzügige Unterstützung dieses in der Region einmaligen Angebotes. Gemeinsam mit den beiden Initiatorinnen der Geschwistergruppe - Christa Rummel, Leiterin der Kindertagesstätte, und Gabriele Weschenfelder - präsentierten sie die Räumlichkeiten und informierten über die Konzeption und die pädagogischen Ziele der Betreuung.
Claudia Schuhmacher zeigte sich beeindruckt von dem Vorhaben. Dass die Geschwister von chronisch erkrankten und behinderten Kindern oft weniger Aufmerksamkeit von Eltern und Familie erhalten, erlebt sie auch häufig im Rahmen ihrer vielfältigen Spendentätigkeit. „Ich freue mich, jetzt einmal etwas für diese Kinder zu tun, deren Bedürfnisse häufig nicht wahrgenommen werden.“
Nach der Entwicklung der Konzeption und dem Aufbau von Kooperationen mit der Lebenshilfe  in Singen und den Ambulanten Diensten der Zieglerschen in Engen startet die erste Geschwistergruppe im Herbst.
Geplant ist eine Gruppe für 6 bis 8 Vorschulkinder sowie eine Gruppe von 6 bis 8 Grundschulkindern, die sich  im Bewegungsraum der Kindertagesstätte Hoppetosse wöchentlich treffen. Ergänzt wird dieses auf die speziellen Bedürfnisse der Geschwisterkinder ausgerichtete pädagogische Angebot durch monatliche Elterntreffen. „Wir hoffen, dass wir dadurch die Selbsthilfekräfte der Familien stärken und diese sich in ihrer schwierigen Situation gegenseitig stützen.“ erklärt die erfahrene Pädagogin Rummel.
Beim anschließenden Mittagessen mit Kooperationspartnerin Ina Klietz von den Zieglerschen wurde die Teilnahme am Spendenmarathon von Radio 7 geplant. Nach intensivem Gedankenaustausch verabschiedete sich die rührige Charity-Managerin Claudia Schuhmacher mit einer Einladung zum Drachenkindertag im Ravensburger Spieleland und der Zusage der weiteren Unterstützung für das Projekt.
Christa Rummel freut sich auf Anfragen von Eltern und Familien bzw. interessiertem Fachpersonal unter der Handynummer 0151-67165611 oder der Mailadresse: geschwistergruppe@awo-konstanz.de


Freudige Überraschung für die Hoppetosse (Meldung vom 12.05.2020)
Die Eltern und Kinder der Hoppetosse haben den Mitarbeiter*innen am Montag, den 11. Mai, eine riesengroße Freude bereitet. Selbst gemalte Bilder und Wünsche verbunden mit einem Dankeschön an das Team wurden am Zaun der Einrichtung von den Elternvertreterinnen, aufgehängt. Viele Menschen, die daran vorbei gehen, bleiben stehen, lesen und freuen sich mit uns.




AWO Kita Hoppetosse bei Regio-TV (Meldung vom 14.04.2020)
Die AWO Kita Hoppetosse ist wie alle Kitas während der Coronakrise geschlossen. Dennoch versuchen die Erzieher*innen auch während dieser Zeit mit den Kindern in Kontakt zu bleiben.
Der Fernsehsender Regio TV hat die Hoppetosse besucht und über den Corona-Alltag berichtet.
Den Beitrag finden Sie unter: https://www.regio-tv.de/mediathek/video/wie-ein-kindergarten-aus-singen-trotz-corona-ostereier-sucht/


Für unsere Homepage:

Am Samstag, den 12. Oktober veranstalteten die Mitarbeiterinnen, Kinder und Eltern eine gemeinsame Aktion von 10:00 – 15:00 Uhr. Im Vorfeld konnten sich die Eltern für unterschiedliche „Arbeitsgruppen“ entscheiden.
Nach einer kurzen Begrüßung starteten wir um 10:15 Uhr mit folgenden Stationen:
-    Die Neugestaltung des Gruppenraumes
-    Aufblasen der Bälle, abstauben und reinigen der Elemente im Bewegungsraum
-   Traubensaft wurde zu Gelee und Likör verarbeitet, Äpfel wurden geschält, entkernt, in Ringe geschnitten und getrocknet. Das Obst wurde zuvor sogar selbst von den Kindern im Garten einer Singener Bewohnerin geerntet.
Mit leckerer Kürbissuppe, Zopf, Apfelkuchen, Brownies und Muffins stärkten wir uns in der Pause.
Anschließend wurden die Eltern über die Neuigkeiten des neuen Kindergartenjahres informiert und wählten den Elternbeirat. Während dessen konnten die Kinder mit Betreuung im Garten spielen.
Voller Elan haben alle Kinder und Erwachsenen mitgemacht. Es wurde viel gelacht, diskutiert und gestaltet. Die Ergebnisse sind total gelungen. Geschafft und zufrieden gingen wir ins Wochenende.
Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Ideen und Projekte.


„Gemeinsam Arbeiten und dann gemeinsam Schlemmen“
(Meldung vom 15.05.2019)
Das war das Motto einer Veranstaltung der Kita Hoppetosse am Samstag, den 27.04.2019.
Zum Einstieg um 10 Uhr gab es selbstgebackenen Zopf und Kaffee. Dann ging`s los: Esstische und Bänke schleifen und streichen, Gestaltung eines T-Shirts für die Erwachsenen bei öffentlichen Veranstaltungen, Gemüse- und Kräuterkübel mit Erde befüllen und den Schuppen mit den Spiel- und Fahrgeräten aus dem Winterschlaf wecken, Neugestaltung der Leseecke im Dachgeschoss.                               
Unsere zwei Genussbotschafterinnen Doris und Angie bereiteten in der Zwischenzeit mit ein paar Eltern ein mehrgängiges „Menü“ für alle hungrigen Helfer/innen vor.
Im Vorfeld erstellten wir eine Liste, in der sich die Eltern je nach Vorliebe eintragen und dann mitgestalten konnten.
Mit großem Engagement entstanden so in kürzester „wunderbare" Ergebnisse. In entspannter Atmosphäre gelang es allen Beteiligten, Eltern, Kindern und Erzieherinnen, sich mit ihren Fähigkeiten einzubringen und Neues zu kreieren. Wir sind stolz auf die Ideen, die entwickelt und umgesetzt wurden. Zum Schluss wurden wir mit einem super leckeren Menü verwöhnt. Müde, satt und sehr zufrieden gingen wir gestärkt nach Hause. Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns unterstützt haben.


Kuchenverkauf auf dem Wochenmarkt
(Meldung vom 15.05.2019)
Am Samstag, den 04.05.2019, organisierten die Elternbeirätinnen der Kita Hoppetosse einen Kuchenverkauf auf dem Wochenmarkt in Singen. Die Kita-Kinder und zahlreiche Eltern buken und spendeten Kuchen dafür. Bis 12:30 Uhr wurden alle Kuchen verkauft und über 300,-€ eingenommen. Den Erlös spendeten die Elternbeirätinnen der Kita und gemeinsam beschlossen wir, einen Ausflug mit den Kindern zu machen. Wohin, das überlegen wir noch. Es soll etwas ganz Besonderes werden. Wir, die Großen und Kleinen, danken allen Eltern für diesen großen Erfolg. Mit so viel Geld hatten wir überhaupt nicht gerechnet und werden uns damit einen fröhlichen Ausflug ermöglichen.


AWO Kitas bei Fitness Challenge von bei Mrs. Sporty (Meldung vom 02.07.2018)
Das AWO Familienhaus Taka Tuka Land und die AWO Kita Hoppetosse nehmen an der Kita Challenge des Fitnessstudios Mrs. Sporty 2018 teil. Jeweils 9 Personen bestehend aus Eltern und Mitarbeitern können 4 Wochen trainieren und gemeinsam Zeit verbringen. Sie werden dabei angeleitet, begleitet und unterstützt von den Mitarbeiterinnen des Studios. Der Start war am Montag, 11.6.2018, mit individuellem Infogespräch und Wiegen. Gemeinsame Info-Veranstaltungen rund um das Thema Fitness und Ernährung können besucht werden. Nach 4 Wochen gibt es ein Abschlussgespräch mit einer Wiegung. Die Kita, die die meisten Pfunde verloren hat, bekommt einen Geldpreis von € 500,00.


„Gemeinsames Schlemmen und Arbeiten“ in der Hoppetosse (Meldung vom 16.05.2018)
Die Kita Hoppetosse veranstalteten am 05.05.2018 anlässlich des Vater– und Muttertagtags ein gemeinsames Event mit Kindern und Eltern in der Kita. Der Beginn war um 9.00 Uhr mit einem von den Erzieherinnen vorbereiteten Frühstück im Garten. Das Wetter belohnte alle Teilnehmer mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. Im Anschluss hatten die Eltern Gelegenheit, die Kita durch tatkräftige Hilfe zu unterstützen. Dabei konnten sie aus verschiedenen Arbeitsfeldern wählen. Dazu gehörten das Bepflanzen von Blumenkästen mit Erdbeeren, Setzen von Salat und Gewürzen in Pflanzsteine, Aussäen von Blumensamen, die Einrichtung einer Bewegungsbaustelle mit Sägen, Schleifen und Streichen von Brettern, das Streichen der Küche mit neuer Farbe sowie das Bemalen der Garderobe mit Motiven von Pippi Langstrumpf passend zur Einrichtung. Die Eltern waren mit Begeisterung dabei und die Ergebnisse könne sind sehen lassen. Auch die Kinder, die den Spieleschopf ausgeräumt, gekehrt und wieder neu eingerichtet hatten,  waren begeistert vom Erfolg ihrer Arbeit. Die Bewegungsbaustelle wird von den Kindern begeistert immer wieder verändert und neu „bebaut“. Es ist erstaunlich wieviel Kreativität sie dabei entwickeln. Für allen Beteiligten war dies eine gelungene Aktion. Sie hat allen Spaß gemacht und die Kita Hoppetosse überlegt sich schon wieder „neue Aufgaben“ für das nächste Mal.       


Hoppetosse und Taka Tuka Land nehmen an Kunstprojekt teil (Meldung vom 24.07.2017)
Die AWO Kindertagesstätten Hoppetosse und Taka Tuka Land nahmen vom 20. bis 23.07.2017 an dem Kunstprojekt „Arte Romeias“ teil.  Bei dem Projekt wurden 36 leerstehende Wohnungen in der Romeiastraße vorrübergehend zu Kunsträumen. Ab dem 23.06.2017 konnten die Wohnungen in den 2 Mehrfamilienhäuser aus dem Jahr 1936 von Küstlern bemalt und gestaltet werden. Die beiden AWO Kindertagesstätten gestalteten hierbei eine Wohnung bestehend aus drei Zimmern im Stil einer Unterwasserwelt (Hoppetosse) und eines Labyrinths (Taka Tuka Land). Weitere Fotos der gestalteten Wohnung finden Sie unter:
https://www.flickr.com/photos/awo-konstanz/albums/72157684282501650



Unser Jahresthema lautet "Kunst in der Kita" (Meldung vom 21.04.2017)
Was gehört zum Thema Kunst:
· Gestalten, Literatur, Musik, Tanzen, Theater
unsere Planungen bis zu den Sommerferien:
· wir gestalten „Kunstwerke“ beim Malen, Basteln
· Besuch im Hegaumuseum im März
· Besuch im Kunstmuseum im Mai
· unser Jahresausflug mit Eltern im Juni geht nach Donaueschingen ins Kindermuseum
· Vorführung eines Bilderbuches zum Sommerfest mit allen Kindern und mit den Vorschulkindern   
  gibt es eine Vorführung an ihrer Abschlussfeier im Juli
Wir bewerben uns für die Gestaltung einer Einzimmerwohnung in der Romeiastraße zu dem Buch „ Swimmy“ mit Kinder und Eltern.

Bilder der bisherigen Aktionen:










langseitelangseitelangseite
langseite
langseite
langseite
langseite
langseite
langseite
165

Hoppetosse

geändert: 19.10.2020

Ansprechpartner:
Regina Brütsch (Leitung)
  Ragna Höxter(Verwaltung)

E-Mail-Adresse:
r.buetsch@awo-konstanz.de

Tel: 07731 / 95 80 50
Fax: 07731 / 95 80 99

Team der Hoppetosse
 


Flyer als pdf

 


Konzeption
Frühe Chancen







Offensive Frühe Chancen:
Schwerpunkt-Kitas
Sprache und Integration
 







 
Unser Hoppetossenlied
auf youtube

Hoppetossenlied