Datenschutzerklärung I Impressum
600

Willkommen bei der AWO im Landkreis Konstanz

Leichte SpracheInformationen in Leichter Sprache






Für unseren kleinen Werbetrailer
klicken Sie bitte hier

Werbefilm

Die AWO:
Aktiv - Weitsichtig - Offen
Mitgliederorganisation, Sozialanwalt und Dienstleister


Aktuelles:


Arbeitgeber der Wohlfahrt organisieren sich auf europäischer Ebene (Meldung vom 05.12.2017)
Zur Gründung des Europäischen Arbeitgeberverbandes in der Sozialwirtschaft („FESE“) am 19. Oktober in Brüssel erklärt der Vorsitzende des Arbeitgeberverbandes AWO Deutschland e.V., Rifat Fersahoglu-Weber: „In der Europäischen Union ist der Gesundheits- und Sozialdienstsektor von großer Bedeutung: Über 10 Prozent aller Erwerbstätigen in der EU sind in diesem Bereich beschäftigt. Damit ist der Sektor nicht nur ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, sondern leistet darüber hinaus einen wertvollen Beitrag für den gesellschaftlichen Zusammenhalt innerhalb der Mitgliedstaaten.
Bisher verfügen die Arbeitgeber in der Freien Wohlfahrtspflege über keine Möglichkeit der politischen Einflussnahme auf EU-Ebene. Der AGV hat sich in Zusammenarbeit mit dem AWO-Bundesverband im Projekt PESSIS (https://www.socialserviceseurope.eu/pessis-iii) von Anfang an dafür eingesetzt, dass die Interessen der Sozialwirtschaft eine stärkere Stimme bekommen. Die Gründung der „Federation of European Social Employers“ („FESE“) am 19. Oktober in Brüssel zusammen mit anderen Verbänden aus Belgien, Frankreich, Österreich, Spanien und Tschechien ist hierfür ein erster wichtiger Schritt.
Ziel des Verbandes ist es, den Dialog zwischen den Mitgliedern zu fördern und wichtige Grundsatzentscheidungen auf europäischer Ebene gemeinsam zu bewerten. Im Rahmen des Europäischen Sozialdialogs wollen wir politische Prozesse aktiv begleiten. Im Austausch mit den Sozialpartnern soll hiervon der gesamte soziale Bereich profitieren. Für dieses Ziel wird sich der AGV als einziges Gründungsmitglied aus Deutschland in Zukunft einsetzen.“


Die  Singener Vesperkirche öffnet am 14.01.2018 (Meldung vom 01.12.2017)
In den vergangenen zwei Jahren war die Singener Vesperkirche das Stadtgespräch im Januar: „Hast du schon gehört?“ - „Warst du schon da?“ - „Eine tolle Atmosphäre!“ - „Da habe ich viele alte Freunde getroffen“. Das sind Worte, die deutlich sagen: „Der Weg ist richtig!“ Die dritte Singener Vesperkirche wird vom 14. bis 28. Januar 2018 ihre Tore öffnen. Der ökumenische Eröffnungsgottesdienst ist am Sonntag, 14. Januar 2018, um 10 Uhr. Anschließend wird zum Mittagstisch geladen. Die Türen der Vesperkirche sind dann täglich von 11:30 bis 14:00 Uhr geöffnet. Jeder Gast bekommt das warme Mittagessen, den Kuchen und warme oder kalte Getränke. Jeder Gast gibt dafür was er kann und will. Weitere Informationen zur Vesperkirche finden Sie auf der Homepage oder in diesem Flyer.


Weihnachtsmarktstand der AWO-Sozialpsychiatrie (Meldung vom 29.11.2017)
Vom 04.12. bis zum 22.12. verkauft das Niederschwellige Arbeitsangebot für psychisch kranke Menschen in Handarbeit selbst hergestellte Produkte wie Holzspielzeug, Windlichter und Gläser am Heinrich-Weber-Platz. Den Stand findet man von Montag bis Freitag zwischen 10:30 und 14:00 Uhr unter der Arkade vor dem EDEKA Citymarkt Münchow. Das Niederschwellige Arbeitsangebot hilft chronisch psychisch kranken Menschen ihren Tag zu strukturieren und ihre Arbeitsfähigkeit zu trainieren.


Tag der offenen Tür im Gemeindepsychiatrisches Zentrum (GPZ) Singen
(Meldung vom 22.11.2017)
Am 10.11.17 präsentierte sich das Gemeindepsychiatrische Zentrum Singen, bestehend aus der Psychiatrische Institutsambulanz des ZfP Reichenau (PIA), sowie der Sozialpsychiatrie der Arbeiterwohlfahrt in Ihren neuen Räumen am Heinrich-Weber-Platz 1. Zunächst gab es einen „offiziellen“ Teil, bei dem die einzelnen Bestandteile des GPZ vorgestellt wurden. Der Chor der Tagesstätte rahmte die Redebeiträge ein und begeisterte die Gäste. Im Anschluss wurden die neuen Räume und die Arbeit des GPZ der Öffentlichkeit präsentiert. Viele interessierte Besucher informierten sich über die ambulanten Hilfen für psychisch kranke Menschen. Der Sozialpsychiatrische Dienst der AWO feierte bei diesem Anlass auch sein 30-jähriges Bestehen.


AWO Bosnienhilfe
(Meldung vom 15.11.2017)
Gemeinsam mit dem AWO Ortsverein Gottmadingen organisiert Ulrike Blatter die AWO-Bosnienhilfe. Gemeinsam mit ihrem Mann ist sie die 1.700 Kilometer lange Strecke bereits einmal mit dem Fahrrad geradelt. Bei dem Projekt engagieren sich vor Ort aktuell 186 bosnische Studierende und kümmern sich um Kinder in Risikosituationen, darunter Waisen, Heimkinder und Kinder aus zerrütteten Familien, die teilweise gezwungen werden, durch Betteln oder Müllsammeln ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie unter http://www.ulrike-blatter.de/mein-projekt-2/
 

Mitarbeiter*innen für langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt (Meldung vom 19.10.2017)
Auf der Betriebsversammlung der AWO am 17.10.2017 wurden folgende Mitarbeiterinnen für ihre längjährige Betriebszugehörigkeit geehrt: Anja Wackershauser (10 Jahre) MSD Radolfzell (nicht auf dem Foto), Petra Burkhardt (10 Jahre) Familienhaus TakaTuka Land (2. v.l.) und Margarete Honz (10 Jahre) MSD Radolfzell (4. v.l.). Mit auf dem Foto: Markus Dreier (Betriebsratsvorsitzender) (1. v.l.) und Reinhard Zedler (Geschäftsführer) (3. v.l.). Geehrt für 30 Jahre Betriebszugehörigkeit wurde Fatima Reis (rechtes Foto)


Weitere aktuelle Meldungen





langseitelangseitelangseite
langseite
langseite
165


mann und kind

geändert: 05.12.2017



   Adresse:   

   Arbeiterwohlfahrt

   Kreisverband Konstanz 
   e.V.

   Heinrich-Weber-Platz 2
   78224 Singen
   Tel: 07731 - 95 80 0
   Fax: 07731 - 95 80 99
   E-Mail:
   info@awo-konstanz.de

Plastik am Heinrich-Weer-Platz in
                                Singen
Von September 2012 bis August 2013 war die Plastik am Heinrich-Weber-Platz "umhäkelt"
 




Leichte Sprache



www.awo-freiwillich.de


Das AWO-Sozialbarometer mit sozialpolitisch relevanten Themen:
www.awo-sozialbarometer.org

Elternservice