Elternchancen Schul-Einstieg

Elternbegleitung im Übergang

Neues Projekt der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Konstanz e.V. in Kooperation mit dem Caritasverband Singen-Hegau e.V.

Das Projekt hat zum Ziel, Familien beim Übergang vom Elternhaus/Kindertageseinrichtung zur Schule zu unterstützen und den Zugang zu Beratung, Bildungsangeboten sicherzustellen.

Eltern sollen Impulse für die Erziehung und Bildung ihrer Kinder erhalten, über Bildungsmöglichkeiten ihrer Kinder informiert und hinsichtlich anstehender Bildungsübergänge bedarfsgerecht unterstützt werden. Sowie über Ihre Möglichkeiten der Mitwirkung und Klärung von gegenseiteigen Erwartungen und Erfahrungen.

Wir bieten an:

  • Einzelberatung von Familien
  • Familienbesucher*innen
  • Kursangebote und Einmalige Bildungsangebote für Eltern
  • z.B. Mit Stärken Übergänge meistern

Mit unserem Projekt im ESF Plus‐Programm ElternChanceN wollen wir vor Ort …

den Schulstart für Kinder aus Familien mit besonderen Bedarfen erleichtern.

Für Familien bieten wir…

eine fachliche Unterstützung auf Augenhöhe, damit der Schulstart gelingt.

Elternbegleitung wirkt, weil …

wir es nicht besser wissen, sondern neue Blickwinkel zum Gelingen beitragen. Wir sind das „Bonbon“ dazu!


Ansprechpartner*innen:

Koordinatorin: 

Agnes Hügle
AWO
Heinrich-Weber-Platz 2
78224 Singen
Tel. 07731 9580-96
Handy 0163 703 4645
a.huegle@awo-konstanz.de

Elternbegleiter*innen:

AWO
Liliana Durnea
l.durnea@awo-konstanz.de

AWO
Malika El Ghour
0176 13528012
m.el-ghour@awo-konstanz.de

Caritas
N.N.


Das Projekt „Schul-Einstieg: Elternbegleitung im Übergang“ wird im Rahmen des Programms „ElternChanceN – mit Elternbegleitung Familien stärken“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) gefördert.“ Das Projekt „Schul-Einstieg: Elternbegleitung im Übergang“ wird im Rahmen des Programms „ElternChanceN – mit Elternbegleitung Familien stärken“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus


Der Inhalt dieser Website ist geschützt

Skip to content