AWO eröffnet neue Spielstube in Markelfingen

Unter großer Beteiligung der Öffentlichkeit mit nahezu 100 Besuchern konnte am Samstag, 16.03.2019, die neue Spielstube „Schneckenhaus“ der Arbeiterwohlfahrt am Krähenhag in Markelfingen mit einer Schlüsselübergabe offiziell eingeweiht werden. Begonnen hatte die Spielstube in der Radolfzeller Gartenstraße. Bereits nach einigen Jahren war allerdings klar geworden, dass die Spielstube auf Grund der schwierigen Bedingungen direkt unterm Dach nicht dauerhaft in dem Gebäude bleiben konnte. Nach mehreren Anläufen zur Vergrößerung und Umzug war Mitte vergangenen Jahres Marte Mauser auf die AWO zugekommen und hatte die neuen Räumlichkeiten zur Vermietung an die Spielstube angeboten. „Ich bin nicht sicher, ob es ansonsten unsere Spielstube noch gäbe“, so Regina Brütsch, Fachbereichsleitung der AWO, auf der Veranstaltung. Ihr Dank galt insbesondere den Eltern und dem Elternbeirat, allen Handwerkern, der Stadt Radolfzell, Bürgermeisterin Laule, Ortsvorsteher Lorenz Thum und natürlich dem Mitarbeiterinnen-Team bestehend aus Elena Zeller, Maike Ernst und Andreea Zeller, ohne die die besondere Atmosphäre in der Spielstube gar nicht möglich sei. Bereits seit dem 07. Januar ist die Spielstube Schneckenhaus mit 15 Kindern in Betrieb. Insgesamt werden 20 Plätze, davon 10 an 5 Tagen und jeweils 5 an zwei bzw. drei Tagen, angeboten. Grußworte kamen von Reinhard Zedler (AWO-Geschäftsführer), Bürgermeisterin Laule, Ortsvorsteher Lorenz Thum, dem Elternbeirat und dem AWO Ortsverein Radolfzell.
Auf dem Foto: Die Vorsitzende des AWO OV Radolfzell Frau Hannelore Jäger übergibt Türschild an Mitarbeiterinnen

Das Kopieren von Inhalten ist nicht erlaubt.

Skip to content