AWO Ortsverein Singen berichtet über Aktivitäten

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung der Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Singen e.V. am 09.07.2022 konnte die Vorsitzende Claudia Rehling interessierte Mitglieder und Freunde des Ortsvereins begrüßen.

Sie berichtete über die Arbeit des Ortsvereins im Coronajahr 2021. Aufgrund von Corona erfolgte der Kontakt mit den Mitgliedern hauptsächlich telefonisch oder schriftlich. Allerdings fanden im Frühherbst auf Wunsch vieler Teilnehmer auch zwei Seniorenfahrten unter Coronabedingungen statt. Trotzdem waren alle sehr erfreut, wieder einmal raus zu kommen. Außerdem organisierte der Ortsverein einen Kuchenverkauf auf dem Wochenmarkt, dessen Einnahmen den Flutopfern im Ahrtal zu gute kamen und auch bei der überregionalen Weihnachtsaktion der AWO „Plätzchen für das Ahrtal“ fanden sich im Ortsverein viele BäckerInnen, die Weihnachtsplätzchen herstellten, die an Flutopfer verteilt wurden.

Die Kassiererin Renate Neidig verwies in ihrem Kassenbericht auf weitere Aktionen, wie z.B. den Brillenfond, aber auch die Finanzierung einer Ehrenamtlichen, die das Angebot des Kreisverbandes zur Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen unterstützt. Auch fließen Spendengelder in die Unterstützung des Projektes Skipsy, bei dem Kinder betreut werden, bei denen ein Elternteil psychisch erkrankt ist.

Im Anschluss an die Berichte konnten langjährige Mitglieder der AWO geehrt werden.

Im Bild zu sehen sind v. L.: Claudia Rehling (Vorsitzende), Ella v. Briel (25 J.), Hadwig Sick (50 J.), Heidi Lorenz-Schäufele (50 J.), Reinhard Zedler (40 J.), Renate Neidig (40 J.) und Gisela Görlacher (40 J).

Weitere Geehrte, die leider nicht kommen konnten: 60 Jahre: Walter Kaupp; 50 Jahre: Pia Falk, Rosi Frank, Udo Schuler, Lisel Baiker, Irene Huonker und Muniba Hasagic

Das Kopieren von Inhalten ist nicht erlaubt.

Skip to content