Bürgerstiftung Singen unterstützt Niederschwelliges Arbeitsangebot

Seit 2011 setzt sich die Bürgerstiftung in Singen für soziale Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen ein. Nun erhielt auch das Niederschwellige Arbeitsangebot der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Konstanz eine Spende in Höhe von 2690,- Euro, die für die Anschaffung eines Herdes und einer Spülmaschine für die Küche der Einrichtung verwendet werden konnte.
Das Niederschwellige Arbeitsangebot am Heinrich-Weber-Platz 1 in Singen ist für Menschen mit seelischen Problemen gedacht, die nicht die Kraft haben, im Rahmen einer beschützten Werkstatt oder auf dem freien Arbeitsmarkt zu arbeiten. Menschen mit einer psychischen Erkrankung erhalten dort die Möglichkeit, ihren Tag zu strukturieren und ihre Arbeitsleistung zu erproben, zu entwickeln und zu steigern. In den vergangenen Jahren fanden dort durchschnittlich ca. 20 Personen einen Maßnahmeplatz.
Nach dem Umzug der Einrichtung an den Heinrich-Weber-Platz Anfang 2017, ist die Küche des Niederschwelligen Arbeitsangebots durch die Anschaffung der neuen Gerätschaften nun komplett ausgestattet und es ist möglich, gemeinsam mit den Klient*innen zu kochen und zu backen, was ein wichtiges Anliegen der Einrichtung war.
Wer die Bürgerstiftung Singen bei weiteren Projekten unterstützen möchte, kann dies durch Spenden auf eines der folgenden Konten tun:
Sparkasse Hegau-Bodensee: IBAN: DE93 6925 0035 0004 4118 49
Volksbank eG Schwarzwald Baar Hegau: IBAN: DE37 6949 0000 0027 8194 00

Auf dem Foto v.l.n.r: Reinhard Zedler (AWO-Geschäftsführer), Renate Weißhaar (Stellvertretende Vorsitzende der Bürgerstiftung), Marin Moll (Mitarbeiterin), Thomas Hauser (Vorstand Bürgerstiftung), Heiko Behrendt (Mitarbeiter)

Der Inhalt dieser Website ist geschützt

Skip to content