GlücksSpirale fördert soziale Projekte

Große Freude bei der AWO: Mit exakt 6.466,52 Euro unterstützte die GlücksSpirale die Arbeiterwohlfahrt im Kreisverband Konstanz. Die Mittel der Rentenlotterie ermöglichten neue Küchen für die betreuten Wohngemeinschaften in Gottmadingen und Konstanz.
Die Wohngemeinschaft der AWO in Gottmadingen wurde 1999 eingerichtet. In der Wohngruppe finden vier Menschen einen Platz, die wegen psychischer Probleme vorübergehend nicht allein leben können oder nach längerem stationärem Aufenthalt eine beschützte Wohngruppe brauchen. Nun wurde mit Mitteln der GlücksSpirale der Bodenbelag erneuert und eine neue Küche eingebaut. Bereits im April 2017 hatte die GlücksSpirale den Einbau einer elektrischen Türöffnung für die Seniorenwohnanlage mit rund 10.000 Euro gefördert.
Die Wohngemeinschaft für psychisch kranke Frauen der AWO in Konstanz wurde 1996 eingerichtet. In der Wohngruppe finden fünf Frauen einen Platz. Auch hier konnte dank den Erträgen der Rentenlotterie eine neue Küche eingebaut werden. Mit den neuen Küchen ist die Motivation der Bewohner deutlich gestiegen, gemeinsam zu kochen und zu backen und sich so auf ein eigenständiges Leben nach dem Aufenthalt in der betreuten Wohngemeinschaft vorzubereiten.
Die GlücksSpirale unterstützt aus ihren Erlösen zahlreiche wohltätige Organisationen wie etwa die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege. Dazu gehören die Arbeiterwohlfahrt, der Deutsche Caritasverband, der Paritätische Wohlfahrtsverband, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland.
In Baden-Württemberg fließen jährlich rund 18 Millionen Euro aus Lotteriemitteln zur Förderung sozialer Projekte. Der Hauptanteil in Höhe von 14,8 Millionen Euro stammt aus dem Wettmittelfonds, den das Land aus den Reinerlösen der staatlichen Lotterien bildet. Aus der Rentenlotterie GlücksSpirale werden weitere Mittel bereitgestellt. 2017 beliefen sich diese in Baden-Württemberg auf rund drei Millionen Euro für die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege.

Auf dem Foto v.l.n.r.: Reinhard Zedler (Geschäftsführer AWO Kreisverband Konstanz e.V.), Christoph Götz-Lee (Fachbereichsleiter Sozialpsychiatrie)

Der Inhalt dieser Website ist geschützt

Skip to content