Lang erwartet – Pflegeheim Jungerhalde eröffnet

Nach fast 17 Jahren Planung eröffnete das Pflegeheim Jungerhalde in Konstanz zum 18.02.2021 nach 2 jähriger Bauzeit mit der Aufnahme der ersten Bewohnerin.
Das Pflegeheim besticht durch die vollständige Umsetzung des Hausgemeinschaftskonzeptes mit kochen, familiären Bezug mit dem Schwerpunkt auf dem Erleben von Alltag und Normalität. Das Pflegeheim ist eine stationäre Einrichtung wie alle Pflegeheime, aber eben auch kein herkömmliches Heim: es handelt sich um fünf eigenständige Hausgemeinschaften, in denen jeweils zwölf pflegebedürftige Senioren zusammenleben. Die Gruppen werden Seniorenfamilie genannt. Dabei werden sie von Fachkräften aus den Bereichen Pflege, Hauswirtschaft und Betreuung begleitet. Das Haus verfügt über 60 Einzelzimmer. Jede Seniorenfamilie verfügt über eine sehr gut ausgestattete Küche, in der täglich mit den BewohnerInnen zusammen frisch gekocht wird. Es gilt der Grundsatz: wer will, der darf, niemand muss-dies gilt für alle Aktivitäten, bei denen eine Beteiligung möglich ist. Damit sollen die Fähigkeiten der Bewohner*innen und damit auch das Selbstwertgefühl und die Lebensqualität erhalten und gefördert werden. Da zur Zeit keine offizielle Eröffnung oder ein Tag der offenen Tür möglich ist hofft man, im Spätjahr dies nachholen zu können.
Ab sofort kann man sich direkt beim Heim oder über die zentrale Heimplatzanmeldung der Stadt Konstanz anmelden.
Mehr Informationen erhält man auf der Homepage https://jungerhalde.awo-konstanz.de oder beim Heimleiter Jürgen Stötzer, Tel: 07531 69634-702

Auf dem Foto: Das Team vor dem Pflegeheim

Der Inhalt dieser Website ist geschützt

Skip to content