Zwickt‘ s Mi & Betty

Jetzt hat es endlich wieder geklappt. Die Band „Zwickt‘ s Mi & Betty“ ist schon seit vielen Jahren immer wieder zu Gast im Emil-Sräga-Haus. Außer „Betty“ gehören zur Band noch Dieter Laib, Hubert Muck und Frontmann Georg Schad. Im Sommer war wieder ein Konzert bei uns in der Freiburgerstraße angesagt – aber leider musste es wegen des schlechten Wetters abgesagt werden. Jetzt im Oktober reiste die Band wieder an – und diesmal klappte es. Knapp anderthalb Stunden sorgten „Zwickt‘ s Mi & Betty“ für Stimmung bei Bewohner*innen, Angehörigen und Besucher*innen vom benachbarten betreuten Wohnen. Es ist schwierig, einen Höhepunkt zu benennen: Das Solo von Dieter Laib am Schluss mit dem Saxophon hat alle sehr berührt. Gänsehautmomente bescherte auch Bettys Panflöten-Solo von „The Rose“. Oder die Heimbewohnerin, die den Schlager „Bajazzo“ liebt – und dieses sehnsüchtige Lied gemeinsam mit der Gruppe vorgesungen hat. Auch das anschließende Vesper mit Betreuungskraft Hanni Hassfeld und Heimleiterin Katarzyna Antos machte deutlich, wie sehr der Auftritt der Musiker im Emil-Sräga-Haus geschätzt wird. Aber das Beste ist: Im Dezember kommt „Zwickt‘ s Mi & Betty“ wieder, zieht von Seniorenfamilie zu Seniorenfamilie. Sie werden Adventslieder dabei haben und für die Bewohner*innen ein Wunschkonzert anbieten.

Galerie:

Das Kopieren von Inhalten ist nicht erlaubt.

Skip to content